Zurück

geschrieben von Ole Meiwes am 14.07.2016

Bau einer Terrasse

Heute zeige ich euch, wie wir eine Terrasse auf Drainbeton gebaut haben. Da an der vorgesehenen Stelle zuvor auch die alte Terrasse war, mussten wir das Schotterplanum nur erweitern und alles anschließen abrütteln. Das spart einen Haufen Arbeit und vor allen Dingen Zeit.

1

Im Anschluss wurde eine Ausgleichsschicht aus Splitt aufgebracht und mit Trasszement vermengt. Es ist wichtig, dass man Trass verwendet, da es sonst schnell zu sogenannten „Ausblühungen“ an den Steinen kommen kann. Das Trass-Splittbett wurde dann mit Hilfe von Abziehstangen abgezogen um ein Feinplanum zu bekommen. Es sollte dann nicht mehr auf das Planum getreten werden, sonst muss man seine Fußtritte nachträglich wieder begradigen.

2

Im Anschluss wurden die ersten Platten gelegt. Damit diese bessern Halt auf der Ausgleichsschicht haben, wurde die Unterseite der Platten mit einer Mischung aus Fliesenkleber und Trasszement bestrichen.

3

Wenn der Anfang beim Plattenlegen erst einmal gemacht ist, die ersten Platten eingeschnitten sind und alles in der richtigen Flucht liegt, dann geht es eigentlich recht schnell voran.

4

Um die exakten Abstände der Platten zu garantieren, werden Abstandshalter verwendet.

5

Hier seht ihr das fertige Ergebnis, nachdem wir die Baustelle gesäubert haben.

6

Zum Schluss zeige ich euch noch eine besondere Schnittart, um das Gefälle in der Plattenfläche zu variieren. Durch den diagonalen Schnitt kann die Platte quasi „geknickt“ werden. Somit lässt sich das Gefälle besser an die Situation der Hausecke anpassen. Man erkennt gut, dass beide Plattenstücke ein anderes Gefälle aufweisen.

Viele Grüße

Euer Ole

Weitere Einträge von Ole Meiwes

Rückblick

Mein grünes NRW 2016

Unter dem Hashtag #meingrünesNRW haben während des Wettbewerbs in den Monaten Juli-September zahlreiche Teilnehmer ihre Lieblingsplätze veröffentlicht.
Auch nach Ende des Wettbewerbs sind wir gespannt auf eure Lieblingsplätze in NRW und freuen uns über jedes Bild, das bei Instagram oder Facebook mit dem Hashtag #meingrünesNRW eingereicht wird.

Dieser Link lädt ein externes Script zur Anzeige unserer Social Media Aktivitäten.
Weitere Informationen erhalten Sie hier:

laden