Zurück

geschrieben von Meike Veit am 12.06.2018

Die Abschlussprüfung und meine Zukunftspläne

Hallo Fans und Follower 👋

Ich hoffe, ihr genießt das schöne Wetter und kommt nicht allzu sehr ins schwitzen 😅 Denn mir wurde letzte Woche heiß und kalt zugleich. Ich musste verletzungsbedingt um die Zulassung zur praktischen Abschlussprüfung bangen. Denn auch für diese muss man bestimmte Voraussetzungen erfüllen.

Doch wie sagt man so schön, Glück im Unglück 🍀 Am 23.05.2018 noch unterm Messer auf dem OP-Tisch, war ich zur Prüfung am 11.06.2018 wieder fit und hatte grünes Licht der Ärzte. Ich war sehr gespannt, was auf mich zukommen würde!

Auf dem Programm stand eine Mini-Baustelle, welche in einer bestimmten Zeit absolviert werden musste und anschließend durch unabhängige Prüfer bewertet wurde. Der Umfang gestaltete sich wie folgt:

Bautechnik

Es mussten Kantensteine gesetzt, Palisaden gestellt und Rechteckpflaster eingebaut werden, zusätzlich kamen noch Natursteine und Gehwegplatten in die Fläche, welche am Ende ein gesamtes Bauwerk ergab. Natürlich mit unterschiedlichen Höhen und Gefällevarianten.

Vegetationstechnik

Hier musste ein Baum gepflanzt werden, welcher mit einem Senkrechtpfahl fixiert wurde, eine Hecke musste über Eck gepflanzt werden und eine Unterpflanzung mit Bodendeckern kam hinzu. Natürlich durfte das Vorbereiten und anschließende Einsähen einer Rasenfläche nicht fehlen.

Pflanzenerkennungsprüfung

Es mussten 50 Pflanzen mit botanischem Namen erkannt werden. Pro Pflanze gab es einen Punkt, für den deutschen Namen jeweils einen halben.

mündliche Prüfung

Zum Schluss folgte dann das 60-minütige, mündliche Gespräch, in dem ein Gertenplan durchgesprochen wurde. Auch die Erfahrungsberichte aus dem Berichtsheft wurden einbezogen und abgefragt. Also, schreibt schön ordentlich euer Berichtsheft und lernt den Inhalt 😉

 

Gegen 19:00 Uhr erhielt ich dann endlich mein Ergebnis: BESTANDEN! 🙂 Mit der Note 2,3 darf ich mich nun ganz offiziell “Gärtnerin Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau” nennen! 😉

Wie geht es jetzt weiter?

Meine Zukunft gestaltet sich ebenfalls noch sehr interessant und vielleicht schiebe ich mal einen Sonderbeitrag bei meinen Kollegen, den Azubi-Bloggern, ein 😊

Ich werde nach erfolgreich bestandener Prüfung die Firma wechseln. Meinen Wissensstand erweitern und selbstständig arbeiten sind hierbei meine Prioritäten. Die neue Firma ist… W+H Lankes in Wesel 👍

In meinen Augen die für mich optimale Firma, mit der ich meine Zukunft gestalten kann. Über 50 Leute und ein großes vielfältiges Aufgabenspektrum warten auf mich 😜

Ab August geht es dann erst einmal für mich nach Wuppertal zum Exzellenz-Stipendium, von welchem ich euch in einem vorigen Beitrag berichtet habe. Schaut doch noch mal rein! 😄

Auf jeden Fall hat es mir unglaublich viel Spaß gemacht, für euch zu bloggen. Ich hoffe, ich konnte euch den Beruf des Gärtners in seiner Vielfältigkeit etwas näher bringen und euch begeistern, in unsere grüne Fachsparte zu wechseln 😎

Bis dahin, eure

#Meike

 

Weitere Einträge von Meike Veit

Rückblick

Mein grünes NRW 2016

Unter dem Hashtag #meingrünesNRW haben während des Wettbewerbs in den Monaten Juli-September zahlreiche Teilnehmer ihre Lieblingsplätze veröffentlicht.
Auch nach Ende des Wettbewerbs sind wir gespannt auf eure Lieblingsplätze in NRW und freuen uns über jedes Bild, das bei Instagram oder Facebook mit dem Hashtag #meingrünesNRW eingereicht wird.

Dieser Link lädt ein externes Script zur Anzeige unserer Social Media Aktivitäten.
Weitere Informationen erhalten Sie hier:

laden