Zurück

geschrieben von Ole Meiwes am 28.02.2017

Ein Tag in der Berufsschule

Hallo Leute,

heute gibt es mal einen Beitrag aus der Berufsschule. Wir haben uns mit der Einfriedung von Grundstücken beschäftigt. Neben verschiedenen Möglichkeiten durch Zäune, sind wir auf die “grüne Variante” der Hecken eingegangen. Es gibt verschieden Formen, wie zum Beispiel die Formhecke oder die Wildhecke.

Hecken

Neben den unterschiedlichen Wuchsformen sind wir auf die Pflegemaßnahmen eingegangen. Wildhecken werden nur alle paar Jahre geschnitten oder auf Stock gesetzt. Auf Stock setzten heißt, die Hecke zur “Verjüngung” kurz über dem Boden zurückzuschneiden. Formhecken, wie der Name schon sagt, sollen in Form gehalten werden. Dafür werden sie ein- bis zweimal im Jahr auf den alten Schnitt gesetzt.

Nach den Hecken haben wir uns mit dem Thema Zäune beschäftigt.Wir haben die verschiedenen Materialien wie Stein, Holz und Metall und die unterschiedlichen Zaunarten besprochen. Das Thema ist umfangreicher als ich erst gedacht habe.

IMG_8323

Ich kann Euch auf jeden Fall sagen, dass es wirklich schöne Möglichkeiten zur Einfassung eines Grundstückes gibt. Je nachdem was besser gefällt, greift man auf eine natürliche Hecke zurück, die gleichzeitig Lebensraum für verschiedene Tiere ist oder man nimmt einen statischen Zaun. 🙂

Ich hoffe, dass ich Euch einen kleinen Eindruck von der Berufsschule vermitteln konnte.

Bis zum nächsten Mal.

Gruß Ole

Weitere Einträge von Ole Meiwes

Rückblick

Mein grünes NRW 2016

Unter dem Hashtag #meingrünesNRW haben während des Wettbewerbs in den Monaten Juli-September zahlreiche Teilnehmer ihre Lieblingsplätze veröffentlicht.
Auch nach Ende des Wettbewerbs sind wir gespannt auf eure Lieblingsplätze in NRW und freuen uns über jedes Bild, das bei Instagram oder Facebook mit dem Hashtag #meingrünesNRW eingereicht wird.

Dieser Link lädt ein externes Script zur Anzeige unserer Social Media Aktivitäten.
Weitere Informationen erhalten Sie hier:

laden