Zurück

geschrieben von Meike Veit am 25.01.2018

Pflanzenvielfalt, gesunde Ernährung und Virtual Reality auf der IPM

Hallo liebe Fans und Follower,

gestern war ich auf der IPM in Essen. Da sich bestimmt der ein oder andere fragt, was das ist, erläutere ich es euch kurz. Die IPM ESSEN (Internationale Pflanzenmesse) ist die wichtigste Fachmesse der Welt im grünen Bereich. Rund 1.600 Aussteller aus nahezu 50 Ländern zeigen ihre Innovationen in den Bereichen Pflanzen, Technik, Floristik und Ausstattung. Alle Marktführer sind dabei. Neuheiten und Trends zeichnen die IPM aus. Präsentiert werden Pflanzen jeder Art und Form – ob Zierpflanzen, Gemüsepflanzen, Schnittblumen, Sträucher, Bäume oder Stauden. Ebenfalls bringt die IPM neueste Technik-Trends hervor.

Doch nun wieder zurück. Endlich angekommen: Nach einer turbulenten Anreise und ewiger Parkplatzsuche saß ich kurz vor knapp endlich im Shuttlebus Richtung Messegelände. Ich war vom Galabau Verband NRW zu einer Veranstaltung rund um das Thema Gesundheit von Mitarbeitern in Unternehmen eingeladen worden, die im Rahmen der IPM stattfand. Mit den mir ausgehändigten Unterlagen verschaffte ich mir einen Überblick und schaffte es letztendlich über einige Umwege zum Veranstaltungsort.

Auf der Veranstaltung gab es interessante Vorträge. Unter anderem von Sportwissenschaftler Prof. Dr. Ingo Froböse, der erzählte, wie wichtig eine Mischung aus Fitness und Erholung für die Leistungsfähigkeit ist. Der Höhepunkt der Veranstaltung war ein Live-Kochen mit dem Sterne- und WDR-Fernsehkoch Björn Freitag mit anschließender Verkostung.

Auf der Veranstaltung konnte ich auch zum ersten Mal den neuen Imagefilm zur Nachwuchswerbung im Garten- und Landschaftsbau ansehen. Ihr erinnert euch vielleicht, dass ich vor ein paar Monaten daran mitgewirkt habe. Begrüßungen und kleine Gespräche mit bekannten Gesichtern wie Kameramann Nils und Landschaftsgärtner Ralf Dammasch standen an und darauf folgend ging es schon los. Ich testete die 360-Grad-Brille, auf welcher der Imagefilm dargestellt wurde. Ich muss sagen, dass ich wirklich sehr überrascht über das Ergebnis und die Darstellung war. Definitiv sehenswert! (In Zukunft auch auf Youtube und Berufemessen zu sehen.) 😉

Nach dem Programm des Verbandes verschlug es mich noch auf die eigentliche, immer wieder aufs neue erstaunliche und sehenswerte Pflanzenmesse. Wie oben schon erwähnt, war alles Mögliche dabei. Eine gewaltige Pflanzenvielfalt, auch exotischer Vertreter ihrer Art, faszinierten mich. Besonders die unterschiedlichsten Rhododendren, doch auch die sogenannten Bonsai erinnerten mich an lebende Kunst.

Meine Eindrücke sind quasi gar nicht zu beschreiben. Man muss es einfach selber sehen und erleben. Ich kann euch nur empfehlen, auch einmal dort Fuß zu fassen und euch der unendlich großen Pflanzenwelt hinzugeben.

Mit diesen Worten, bis zum nächsten Blogbeitrag…

Eure #MEIKE

Weitere Einträge von Meike Veit

Rückblick

Mein grünes NRW 2016

Unter dem Hashtag #meingrünesNRW haben während des Wettbewerbs in den Monaten Juli-September zahlreiche Teilnehmer ihre Lieblingsplätze veröffentlicht.
Auch nach Ende des Wettbewerbs sind wir gespannt auf eure Lieblingsplätze in NRW und freuen uns über jedes Bild, das bei Instagram oder Facebook mit dem Hashtag #meingrünesNRW eingereicht wird.

Dieser Link lädt ein externes Script zur Anzeige unserer Social Media Aktivitäten.
Weitere Informationen erhalten Sie hier:

laden